modus_vm

Aktuelles

  • Aktuelles
  • Neuigkeiten
  • 11.01.2019 – Vorzeigeprojekt Kanalinformationszentrum der SES

11.01.2019 – Vorzeigeprojekt Kanalinformationszentrum der SES

11. Januar 2019 – Neuer Glanz im Kanalinformationszentrum der Stadtentwässerung Stuttgart. Ein herausragendes Projekt, das wir im vergangenen Jahr sehr intensiv gestaltet und voran getrieben haben. Endlich finden wir die Gelegenheit, über dieses Vorzeigeprojekt zu berichten!

Das Kanalinformationszentrum der Stadtentwässerung Stuttgart (SES) in der Stadtbahnhaltestelle Neckartor dient als informative Anlaufstelle über die Arbeit der SES. Zudem fungiert es als Treffpunkt und Startpunkt für Führungen in das Stuttgarter Kanalnetz – der Einstieg in den Nesenbach ist gleich nebenan.

Nach über zehn Jahren Betrieb war das Kanalinformationszentrum optisch wie funktional deutlich in die Jahre gekommen. Die Informationsvermittlung durch textlastige Schautafeln und die unstrukturiert verteilten Exponate aus der gesamten Geschichte der Stadtentwässerung war unbefriedigend. Ferner war die räumliche Infrastruktur zum Aufbewahren und zum Anlegen der Ausrüstung für die Kanalführungen alles andere als optimal. Gleichzeitig entstand bei der SES der Wunsch, diesen Raum zusätzlich für Seminare, Schulungen und größere Besprechungen effizient nutzen zu können.

Eine umfassende Neugestaltung war also von Nöten.

Gemeinsam mit modus_vm wurden folgende Vorgaben für das Projekt entwickelt:

  • Umwandlung des tristen „Kellerraums” in ein emotional ansprechendes Erlebniszentrum
  • Schaffung von funktionalen Umkleidemöglichkeiten für die Führungsteilnehmer
  • Schaffung von umfassenden Aufbewahrungsmöglichkeiten für alle Ausrüstungsgegenstände (Schutzanzüge, Gummistiefel, Helme, Gurte ...)
  • Schaffung von optimalen Aufbewahrungsmöglichkeiten für den Bedarf der Bewirtung (Führungen und Besprechungen separat) sowie für Informations- und Büromaterial
  • Integration von Schließfächern für die Wertsachen der Führungsteilnehmer
  • Entwicklung und Herstellung eines flexiblen und beleuchteten Möbelsystems zur optimalen Präsentation wechselnder Exponate – von innen und außen
  • Überführung des gesamten Informationsangebotes in moderne interaktive Medien
  • Ausstattung des Tagungsbereichs mit moderner Medientechnik (Audio und Video) für Vorführungen der SES-Videos und für Präsentationen durch interne wie externe Referenten
  • Konzeption eines optimalen Lichtkonzeptes für alle Raumnutzungen
  • Optimierung der Erkennbarkeit und der Außendarstellung durch Überarbeitung der Fassadengestaltung
  • Neugestaltung der Exponatbeschreibungen
  • Neugestaltung der Wegleitung / Beschilderung vor Ort

Mit der Umsetzung dieses anspruchsvollen Pflichtenheftes wurden wir Anfang 2018 von der SES beauftragt – sowohl von der konzeptionellen und planerischen Seite her, als auch in Form der Projektleitung während der gesamten Realisationsphase.

Die ersten Schritte der Projektumsetzung waren dann: eine detaillierte Bedarfsabfrage bei den beteiligten Mitarbeitern der SES, eine realistische 3D-Visualisierung unseres Raumkonzepts, die Vorauswahl von Lieferanten, Einrichtungsgegenständen, Technik und Materialien sowie eine detaillierte Terminplanung mit allen beteiligten Gewerken. Die Auswahl und die Beauftragung erfolgte dann durch den Kunden SES selbst.

Die Vorgabe, den offiziellen Führungsbetrieb Anfang April wieder aufnehmen zu können, konnten wir dank guter Planung und der Zuverlässigkeit der beteiligten renommierten Stuttgarter Handwerksunternehmen und Lieferanten halten. Bis zur offiziellen Einweihung am 04. Juli 2018 waren dann auch noch die kleinsten Details erledigt.

Einige Features der Neugestaltung:

  • Gestaltung der Außenfassade mit Klebefolien und indirekter LED-Beleuchtung
  • Lichtkonzept mit LED-Flächenleuchten und LED-Spots für ein homogenes blendfreies Grundlicht und eine effektvolle Exponat- und Wandbeleuchtung
  • umlaufende blaue LED-Beleuchtung als Grundbeleuchtung
  • Gobo-Projektor, der wichtige Kennzahlen und Kernaussagen der SES auf den Boden strahlt
  • geklinkerte Trockenbauwände und mit Wasseroptik bedruckter Fußboden für echtes „Kanalfeeling“
  • komplettes Möbelsystem mit flexiblen beleuchteten Fächern für die Exponate und abschließbarem Stauraum für die verschiedenen Raumnutzungen
  • clevere Aufbewahrungslösungen für Privatkleidung und Ausrüstung der Führungsteilnehmer
  • Informationsvermittlung nach innen über eine 58-Zoll-Touchscreen-Stele mit gut strukturierten Inhalten über die SES und das Tiefbauamt
  • Informationsvermittlung nach außen über eine 50-Zoll-Infostele
  • ein 75-Zoll-Flachbildschirm mit Soundbar für die Präsentation von SES-Filmen und für Präsentationen durch Referenten
  • Auswahl von neuem multifunktionalem Mobiliar für Tagungen, Vorführungen und Seminare mit unterschiedlicher Teilnehmerzahl
  • dekorative Großdrucke, z. B. einen Kanalplan von 1874, das heutige Entwässerungsgebiet der SES und ein 7 Meter langer Zeitstrahl mit der kompletten Historie der SES

Mehr noch als tausend Worte verraten Bilder über das neue Kanalinformations- und Erlebniszentrum. Klicken Sie sich durch unsere Galerien und freuen Sie sich mit uns – denn wir sind, genau wie Frank Endrich und sein Team der SES, sehr stolz auf dieses Projekt.

Ursprünglicher Zustand bis Januar 2018

Umbau Januar bis April 2018

Das fertige neue Kanalinformations- und Erlebniszentrum der SES

Die offizielle Einweihung

Kontakt

modus_vm GmbH & Co. KG

Gartenstraße 47
D-70563 Stuttgart-Vaihingen
Telefon 07 11 - 3 41 83 83
Telefax 07 11 - 3 41 83 84

Rückruf gewünscht?

Bitte senden Sie uns eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten an hallo@modus-vm.de.

Wir rufen Sie sofort zurück!

Mit dem versenden Ihrer E-Mail akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus, das Sie hier bestätigen können. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ja, ich bin einverstanden!